Herzlich Willkommen auf der Webseite des
Albert-Schweitzer-Kinderdorfes in Sachsen

auf dieser und den folgenden Seiten möchten wir Sie über die Aktivitäten des Albert-Schweitzer-Kinderdorf in Sachsen e.V. informieren.

Kido

Das Albert-Schweitzer-Kinderdorf will Kindern ein neues Zuhause geben, die aus unterschiedlichen Gründen nicht in ihrer Herkunftsfamilie aufwachsen können.

 

Bis zu sechs Kinder leben mit Kinderdorfeltern und deren leiblichen Kindern zusammen in einem Haus des Kinderdorfes und gestalten miteinander als Familie den Alltag. Außerdem bestehen familiennahe Wohngruppen, die bis zu sieben Kinder aufnehmen können.

 

In den Kinderdorffamilien und Wohngruppen arbeiten fest angestellte Pädagogen und Hauswirtschaftskräfte. In Sachsen unterhält der Träger sechs Kinderhäuser und eine Außenstelle. Ein siebtes Haus steht derzeit leer und muss renoviert werden.

 

Firmen aus Dresden und Umgebung engagieren sich für Kinder

Kinderdorf

Derzeit werden durch unseren Verein 36 Kinder betreut, die nicht bei Ihren leiblichen Eltern aufwachsen können. Sie begingen das Weihnachtsfest gemeinsam mit Hauseltern und Erziehern in den fünf Kinderdorffamilien in Dresden und Moritzburg-Steinbach sowie in einer Wohngruppe in Moritzburg-Steinbach.

Dank großzügiger Spenden, die wir von Privatpersonen und Firmen erhalten, ist es möglich, dieses Angebot für Kinder auszugestalten und schrittweise zu erweitern. Im Jahr 2009 konnte ein neues Kinderdorfhaus in Dresden eingeweiht werden.

Auch vor Weihnachten 2009 haben sich zahlreiche Firmen engagiert, um die Arbeit des Kinderdorfes durch Geld- oder Sachspenden nachhaltig zu unterstützen. Wir danken dafür unter anderem L'TUR Dresden, Flughafen Dresden, Mühle-Glashütte GmbH, real Niederau, EZG Großenhain, C.E.P. Anlagenautomatisierung Dresden und vielen anderen. Einige Firmen verzichteten auf Weihnachtspräsente, um dem Kinderdorf eine Spende zu übergeben.

Jede einzelne Spende hilft, für Kinder ein förderliches Umfeld zu schaffen, ihnen Zuwendung zu geben und nötige Therapien und individuelle Ausbildung zu ermöglichen.

Sieben mal Gutes tun

IMG_0348

Spendenübergabe L'Tur Dresden

Im Jahr 2009 setzte L'TUR eine schöne Tradition fort: Die Gebühren, die bei Europas Marktführer für Last-Minute-Reisen für einen Name-Change anfallen, wurden über ein Jahr lang gesammelt und für wohltätige Zwecke gespendet. Sieben Projekte in ganz Deutschland wurden damit unterstützt. Gerd Fließbach und sein Team vom L'TUR-Shop Dresden schlugen dafür als regionales Projekt das Albert-Schweitzer-Kinderdorf in Sachsen vor. Am 21.12.2009 wurden 3.000 EURO an den Geschäftsführer des Vereines übergeben. Das Geld kommt Kindern zugute, die nicht in ihrer Herkunftsfamilie aufwachsen können und im Kinderdorf zeitweilig bzw. bis zu ihrer Verselbständigung leben.

1-millionster Hänger der STEMA Großenhain fährt seit heute für das Kinderdorf

Fest00131

"Tue Gutes und rede darüber - so einfach und unkonventionell zu helfen ist eine tolle Sache. Ich freue mich sehr, dass ich heute als Ehrengast den STEMA-Anhänger an das Kinderdorf in Moritzburg überreichen darf." Mit diesen Worten übergab am 28.August 2009 der Chef des Bundeskanzleramtes, Bundesminister Dr. Thomas de Maizière den 1-millionsten PKW-Anhänger der Großenhainer Firma STEMA an unser Kinderdorf. Zur Festveranstaltung, die mit einem Betriebsrundgang für die Gäste begann, waren auch der Oberbürgermeister von Großenhain Burkhard Müller sowie zahlreiche Gäste und die Belegschaft des Betriebes gekommen. Unseren Verein vertraten Uwe Kietzmann als Vorstandsvorsitzender und Annette Conrad für die Leitung des Kinderdorfes. Hausvater Torsten Borrmann und Kinderdorfkinder aus Moritzburg-Steinbach nahmen freudig den neuen Hänger entgegen. Der Geschäftsführer der STEMA, Michael Jursch, sagte: "Wir STEMA-Mitarbeiter sind stolz auf diese Zahl und wollen dieses Erfolgserlebnis mit anderen Menschen teilen."

Für unser Kinderdorf ist dies ein tolles Geschenk, denn es gibt viele Einsatzmöglichkeiten: Wenn Kinderdorffamilien in den Campingurlaub fahren oder das alljährliche Paddelprojekt stattfindet, wenn der Umzug für ein flügge gewordenes Kinderdorfkind ansteht, Material für handwerkliche Arbeiten zu besorgen ist oder wenn die Kleinpferde im Kinderdorf frisches Heu brauchen. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Dann wird die mit Kinderdorfmotiven ansprechend gestaltete Plane des Hängers gut sichtbar auf unser Kinderdorf hinweisen.

Unser Dank gilt allen, die an dieser Spende beteiligt waren und die Übergabe so gelungen gestaltet haben.

Seit 40 Jahren werden in Großenhain Anhänger gebaut. STEMA ist heute das größte Unternehmen im Ort und seit 1997 beim Bau von PKW-Anhängern Marktführer in Deutschland.

Medienprojekt im Kinderdorf

DSC01149

Als Angebot für Kinder aus allen Häusern des Kinderdorfes fand in diesem Jahr ein spannendes Medienprojekt statt. Das Dresdener SAEK (Förderwerk für Rundfunk und neue Medien), begleitete die Kinder beim Dreh eines eigenen Filmes über das Leben im Kinderdorf. Die Kinder bekamen die verschiedenen Merkmale eines Films erklärt und konnten Schärfeeinstellung und Heranzoomen an einer Profikamera üben. Am zweiten Tag ging es dann zum Dreh ins Kinderdorf. Danach folgte die Bearbeitung im Studio. Dabei ist ein kleiner Film entstanden, der die beteiligten Kinder mit ihren Hobbys und Freitzeitaktivitäten zeigt.

Alle Beteiligten erlebten eine sehr schöne und erlebnisreiche Woche.  Ein Dank gilt den Kindern, die trotz stundenlanger Arbeit gut am Ball blieben und natürlich den Mitarbeitern des schulischen SAEK, die uns mit Rat, Tat und Ausrüstung zur Seite standen.

Scheckübergabe Dresdner Köche und Perfetto im KARSTADT

Fest00012

Die Spargelschälaktion des Vereins "Dresdner Köche 1872 e.V." gemeinsam mit der Feinkostabteilung "Perfetto" im KARSTADT-Haus auf der Prager Straße in Dresden erbrachte eine Spendensumme von 650 €. Der Spendenscheck wurde am 10.06.2009 an den Geschäftsführer des Vereins, Frank Richter, übergeben.

Wir danken allen Mitwirkenden und Spendern für ihren Einsatz. Das Spendengeld wird für einen Kriechtunnel auf dem Außengelände des neuen Kinderdorfhauses in Dresden eingesetzt. Die Kinder, die schon seit vier Monaten im Haus wohnen, hatten sich sehr einen solchen Tunnel gewünscht. 

Kinderdorf Kinderspielplatz Kind-Portrait

Helfen Sie mit …

Um den Kindern ein Zuhause geben zu können, ist viel nötig. Helfen Sie mit, unterstützen Sie uns bei der Arbeit. Jede Spende ist sehr Willkommen und wird dringend benötigt. mehr

DZI-Spendensiegel

DZI-Spendensiegel Dem Albert-Schweitzer-Kinderdorf in Sachsen e.V. wurde das DZI-Spendensiegel zuerkannt